Geschichte

Die Gärtnerei Reese ist 1947 von Wilhelm Reese gegründet worden und aus einem landwirtschaftlichen Betrieb entstanden.


1956 wurde der heutige Standort im Neumühlener Weg  in Kleinvollstedt übernommen.

1965 wurde das erste Gewächshaus mit 270m² gebaut, indem zuerst nur Gemüse und Sämlinge produziert worden sind.

Nach und nach wurde die Gewächshausfläche ausgebaut und so beträgt die Unterglasfläche mittlerweile ca. 1700m².

Am 1.7.1979 wurde der Betrieb durch Herbert Reese übernommen.

Heute werden in den Gewächshäusern ca. 35000 Frühjahrsblüher, ca. 20000 Balkonpflanzen und 10000 Beetpflanzen produziert. Dazu kommen im Spätsommer & Herbst wunderschöne Prachtstauden im Container und Herbstchrysanthemen (Garden Mums). Abgerundet wird das Angebot durch verschiedene Herbststauden, so genannter Herbstzauber.

Zudem wird auf ca. 4,5 ha erntefrisches Saisongemüse in bester Qualität produziert.

Im Sommer werden in einem Teil der Gewächshäuser wohlschmeckende Tomaten, erfrischende Gurken und knackige Paprika produziert. Auf dem Feld wachsen jetzt verschiedenste Salate, Zucchini, Möhren, Bohnen, Erbsen, Radischen, Kartoffeln und vieles mehr.

Im Spätherbst und Winter, wenn das Gartenjahr dem Ende entgegengeht, muss niemand auf gesundes und frisches Gemüse aus eigenem Anbau verzichten. Jetzt beginnt die Saison für Wintergemüse. Feldsalat, Kohl, Porree, Sellerie und natürlich frischer Grünkohl.